Archiv
23.12.2017
Wir wünschen allen Freunden und Unterstützern der CDU Vorpommern-Greifswald ein frohes und harmonisches Fest im Kreise der Familie und einen guten Start ins neue Jahr 2018!
weiter

22.12.2017
Obwohl sich in einer Meinungsumfrage zum Universitätsnamen 48,66 Prozent der Teilnehmer für den Namen Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ausgesprochen haben, plant der engere Senat eine erneute Abstimmung zur Ablegung durchzuführen.
weiter

19.12.2017
Angesichts der jüngsten Berichterstattung über Maßnahmen zur Sicherung des Bahndammes bei Löcknitz erklärt die Artenschutzpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Beate Schlupp, dass Regelungen für ein effizientes Bibermanagement überfällig sind. Sie sagte weiter: „Es ist nicht länger hinnehmbar, dass aufgrund der Entwicklung des Biberbestandes Gefahren durch Schäden an der Infrastruktur wie Straßen und Gleiskörper, entstehen. Fest steht, dass der Biber in Mecklenburg-Vorpommern schon lange den guten Erhaltungszustand gemäß der FFH-Richtlinie erreicht hat. Dies wurde bereits seitens des Bundesumweltministeriums bestätigt. Nun muss ein Antrag der Landesregierung erfolgen, um den Biber aus dem Anhang IV der FFH-Richtlinie in den Anhang V zu übertragen. Nur so kann ein effizientes Bibermanagement erfolgen. Das ist bisher vom Bundesumweltministerium abgelehnt worden. In Anbetracht der jüngsten Äußerungen des zuständigen EU-Kommissars zum Artenschutz, wonach ein guter Zustand einer Art erst erreicht ist, wenn die Population europaweit einen guten Erhaltungszustand erreicht hat, sehen die Erfolgsaussichten eines solchen Antrages auch eher schlecht aus. Aus diesem Grund habe ich den zuständigen Kommissar, Herrn Hogan, angeschrieben und für die Notwendigkeit geworben, praxistaugliche Vor-Ort-Entscheidungen zu ermöglichen. Wenn europäische Vorgaben zu überproportionalen Belastungen in einer Region führen, leidet auch die Akzeptanz für die Europäische Union.
weiter

14.12.2017
Aktuell gab das EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen bekannt, dass eine Ersatzhalle für das bisherige Zwischenlager Nord für radioaktive Abfälle gebaut werden soll. Der für Lubmin direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor begrüßt diese sinnvolle Baumaßnahme, die aufgrund der veränderten Sicherheitslage notwendig ist und weist Sicherheitsbedenken zurück.
weiter

12.12.2017
Angesichts der Ankündigung des Landwirtschaftsministers, keine Verordnung zum Umgang mit Problemwölfen zu erarbeiten, erklärt die Artenschutzpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion ihr Unverständnis: „Seit Jahren fordert die CDU-Fraktion Maßnahmen, um einen praxistauglichen Umgang mit den Wölfen im Land zu gewährleisten. Vollmundig wurde seitens des zuständigen Ministers verkündet, dass „Problemwölfe, die sich nicht an die Regeln halten, erschossen werden“. Nunmehr scheint es so, dass er sich hinter bürokratischen Vorgaben der EU und des Bundes verstecken will. Zwar ist schon heute gemäß Bundesnaturschutzgesetz die Entnahme von so genannten „Problemwölfen“ möglich. Dennoch müssen geeignete Vorgaben existieren, um vor Ort „Problemwölfe“ definieren zu können und deren Entnahme rechtssicher zu regeln. Angesichts der dynamischen Entwicklung der Wolfspopulation im Land und den vermehrten Übergriffen auf Nutztiere wird es höchste Zeit, eine entsprechende Verordnung zu erarbeiten und in Kraft zu setzen“, fordert Schlupp abschließend.
weiter

11.12.2017
Zu der heute veröffentlichen Umfrage zum Universitätsnamen in Greifswald sagte der Hochschulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Franz-Robert Liskow: „In der Meinungsumfrage zum Universitätsnamen haben sich 48,66 Prozent der Teilnehmenden für den Namen Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und 34,38 Prozent für den Namen Universität Greifswald ausgesprochen.  Das ist ein klares Ergebnis. Die fast 5.000 teilnahmeberechtigten Mitglieder der Universität, die an der Umfrage teilgenommen haben, bestätigen damit eindrucksvoll, was immer die Position der CDU-Fraktion war. Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität gehört zu Greifswald und zu Vorpommern – und so soll es bleiben.“
 
weiter

11.12.2017
In der Meinungsumfrage zum Universitätsnamen haben sich 48,66 Prozent der Teilnehmer für den Namen Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ausgesprochen. Insgesamt haben 32,7 Prozent der 15.149 teilnahmeberechtigten Mitglieder der Universität an der Umfrage teilgenommen.
 
weiter

10.12.2017
Franz-Robert Liskow zum neuen CDU-Kreisvorsitzenden gewählt und Michael Sack als CDU-Kandidat für die Landratswahl 2018 nominiert
Gestern fand in Durcherow der Kreisparteitag der CDU Vorpommern-Greifswald statt. Turnusgemäß stand die Neuwahl des Kreisvorstandes auf der Tagesordnung. Zudem nominierten die CDU-Mitglieder ihren Kandidaten für die Landratswahl 2018 im Landkreis Vorpommern-Greifswald.
weiter

28.11.2017
Das Land übernimmt die Verantwortung die Schlossanlage Ludwigsburg für nachfolgende Generationen zu erhalten. Nach einem langjährigen Kampf um den Erhalt des Pommernschlosses sagt nun das Land eine Sanierung zu.
weiter

28.11.2017
Nach langen Beratungen hat der Finanzausschuss am gestrigen Abend dem Entwurf des Doppelhaushaltes für die Jahre 2018 und 2019 zugestimmt. Dazu der Finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow: „Es freut mich, dass wir mit den abschließenden  Beratungen im Finanzausschuss gestern den Doppelhaushalt 2018/2019 auf den Weg bringen konnten. Gut zwei Monate hat der Finanzausschuss beraten. Die CDU-Fraktion konnte dabei wichtige Impulse setzen. Die Sportförderung wird für die kommenden Jahre auf mehr als solide Füße gestellt. Damit wird eine Einigung mit dem Landessportbund umgesetzt. Dies kommt vielen jungen Leuten zu Gute, soll aber auch eine Anerkennung für die vielen Ehrenamtlichen sein, die im Sport aktiv sind. Auch für die Polizei sind mehr Mittel eingeplant. Die innere Sicherheit ist für die Bürgerinnen und Bürger in Mecklenburg-Vorpommern ein ganz zentrales Thema. Da dürfen wir nicht am falschen Ende sparen.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Egbert Liskow bei Facebook Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 40824 Besucher