Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-vg.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
29.01.2019, 12:26 Uhr
Franz-Robert Liskow: Für mehr Redlichkeit in der Debatte um Hochschulen

 
Im Landtag wurde vergangene Woche darüber diskutiert, ob Schwerin in den Zielvereinbarungen mit den Hochschulen als Hochschulstandort stärker berücksichtigt werden soll. Der Hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagfraktion, Franz-Robert Liskow, äußert sich verwundert über die mediale Aufarbeitung der Debatte: „Die CDU-Fraktion hat mit keinem Wort eine Hochschule in Schwerin ausgeschlossen. Im Gegenteil: die CDU-Fraktion hat sich vielmehr ausdrücklich nicht gegen eine Hochschule in Schwerin ausgesprochen, sondern gegen das Vorgehen der LINKEN. Die Fraktion DIE LINKE ist aus dem gemeinsamen Vorgehen der Stadtfraktionen nur wenige Tage nach deren gemeinsamen Beschluss in der Stadtvertretung grundlos ausgeschert. Von Seiten unserer Fraktion und aller Beteiligten hat dieses Vorgehen große Enttäuschung ausgelöst, weil er dem Ansinnen eher geschadet hat, als genützt.
 
Die anderen Hochschulen fühlen sich zu Recht vor den Kopf gestoßen. Wir sind der Ansicht, dass eine solche Idee sorgfältig unter Einbeziehung der bestehenden Hochschulen geprüft und besprochen werden muss. Alle Hochschulen müssen mitgenommen und beteiligt werden, insbesondere, weil das ob und die Form, in der es eine Hochschule in Schwerin geben könnte, auch noch völlig offen diskutiert werden kann. Es darf nicht einer gegen den anderen ausgespielt werden, es geht nur gemeinsam. Die LINKEN haben mal wieder weder durchdacht noch mit Fingerspitzengefühl gehandelt.“