Neuigkeiten
21.12.2018, 14:21 Uhr
Franz-Robert Liskow: Kein generelles Tempolimit von 120!

 
Zur Forderung der Deutschen Umwelthilfe nach einem Tempolimit von 120 km/h auf Autobahnen erklärt der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Vorpommern-Greifswald Franz-Robert Liskow MdL:
 
 
 „Es gibt in Deutschland keine Mehrheit für solche Geistesblitze. Ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sind Pläne, die in die politische Mottenkiste gehören. Die Tempolimit-Forderung der Umwelthilfe halte ich für ideologiegetrieben. Sie zeigt den Regulierungs- und Verbotswahn der letzten Monate, der schon viel zu viele Lebensbereiche erfasst hat. Die CDU will keinen bevormundenden Staat, der ständig vorschreibt, wie sich die Menschen fortbewegen müssen. Die allermeisten Straßen in Deutschland unterliegen bereits einer Geschwindigkeitsbegrenzung. Beschränkungen sind dort richtig, wo es vor Ort aus verkehrlichen Gegebenheiten sinnvoll ist. Weder führt ein Tempolimit zu signifikanter CO2-Vermeidung, noch führt ein Tempolimit auf Autobahnen automatisch zu mehr Sicherheit. Aufklärung, kluge
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Egbert Liskow bei Facebook Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 125937 Besucher