Aktuelles Pressemitteilung

Franz-Robert Liskow: Polizeifeindlichkeit rund um das Ikuwo erreicht neuen Höhepunkt

Diffamierender Banner gegen die Polizei am Ikuwo

Am Internationalen Kultur- und Wohnprojekt in Greifswald, kurz „Ikuwo“, wurde am Wochenende ein Banner mit der Aufschrift „Rassismus tötet, Polizei mordet!“ angebracht. Dazu erklärt der Kreisvorsitzende der CDU Vorpommern-Greifswald und Landtagsabgeordnete Franz-Robert Liskow:

„Nachdem das Ikuwo in Greifswald bereits in der Vergangenheit mit einem zweifelhaften Verständnis zur Rechtsstaatlichkeit sowie Respektlosigkeit gegenüber unserer Polizei aufgefallen ist, markiert der Banner einen traurigen Höhepunkt. Selbstverständlich verurteilt die CDU jegliche Form des Rassismus. Niemand darf aufgrund seiner Abstammung oder äußerlichen Merkmale diskriminiert werden. Gleichzeitig ist die in diesem Zusammenhang mit dem Banner am Ikuwo geäußerte Pauschalkritik an der Polizei weder sachlich richtig noch berechtigt. So traurig der Fall in Minneapolis ist, darf er nicht dazu genutzt werden, die Polizei pauschal zu diffamieren. Unsere Polizisten halten tagtäglich ihren Kopf für uns hin, weshalb sie unsere Unterstützung benötigen. Das ist nicht nur ohne Anstand – das ist Respektlosigkeit gegenüber dem Rechtsstaat! Wir fordern die Verantwortlichen auf, das Banner zu entfernen und sich umgehend bei der Polizei zu entschuldigen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.